Der Direktflug von Wien nach Miami von Austrian Airlines war für uns ein wesentliches Argument für die Entscheidung, den Winterurlaub in Florida zu verbringen. Den Hinflug, einen Tagesflug, haben wir als Economy gebucht und den Rückflug der über Nacht ging, als Business.

Dadurch, dass wir die Flüge schon fast ein Jahr im Voraus gebucht hatten, war auch der Preise für den Business Flug (um die 1.150,- EUR pro Person one-way) akzeptabel.

Leider kann man selbst bei einem Business Flug das für Amerika so typische Anstellen nicht vermeiden. So hat unser Flug auch mit einer langen Queue fürs Boarding begonnen. Im Gegenteil zum Hinflug durften wir aber eine Boeing 777 fliegen. Die Maschine war neu, die Crew freundlich. Und das wichtigste: genügend Platz für unsere Füße und Sachen. Auch die Sitze, die man Nachts nicht nur um 160 ° kippen , sondern mit 180° in ein komplett flaches Bett verwandeln kann. Das Bett ist zwar nicht so breit wie z.B. bei United Airlines, dafür haben ich mit Austrian Airlines bei Weitem nicht so oft technische Pannen erlebt.

 

Gleich zu Beginn des Fluges wurden wir mit Erfrischungsgetränken verwöhnt und durften uns die Speisen fürs Abendessen und Frühstück aussuchen. Fürs Frühstücken konnte man auch ankreuzen ob man dafür aufgeweckt werden wollte oder nicht. Ich selbst verzichte meistens auf das Frühstück, da ich ungerne 1,5 h vor der Ankunft aufgeweckt werde. Und vor allem gibst es meistens kein richtiges Frühstück für mich, sprich kein Haferflockenbrei über den Wolken. Ich frühstücke nun mal sehr gerne warme Speisen. Auf dem Flug von Boston mit Lufthansa hat mir allerdings einmal der Koch extra ein Müsli gekocht.

Austrian Business Class

Für das Abendessen habe ich mich für die Rote Linsensuppe entschieden. Und danach für einen Crevetten Curry. Nachspeisen und Käse konnte man dierekt von dem rollenden Nachspeisen Teller nehmen. Ich habe mich für einen Obstteller entschieden.

Austrian Business Class

Austrian Business Class

Die Weinkarte war auch sehr gut. Es ist an sich eine besondere Kunst, Weine für einen Flug auszusuchen, da der Wein  bekannterweise in der Luft ganz anders schmeckt als am Boden . Wir jedenfalls waren mit der Weinauswahl sehr zufrieden.

Austrian Business Class

Austrian Business Class

Mein Sohn Ralph hat den Flug ganz besonders genossen. Was kann auch für einen 8-jährigen herrlicher sein, als mit der Fernbedienung von einem Kanal zu anderen zu zappen, mehrere Filme hintereinander zu schauen, das leckere Abendessen vor dem Fernseher einzunehmen, ständig Drinks serviert zu bekommen und dann irgendwann gemütlich in einem Flatlay Bett einzuschlafen?

Auch das Unterhaltungsprogramm war sehr gut. Es gab auch mehrere neue Filme. Der Film ” Bridget Jones Baby” war mir keinen Kinobesuch wert gewesen, aber als leichte Unterhaltung über den Wolken hab ich mich damit gut amüsiert. Ein paar alte Witze, ein paar neue, ein Glas Champagner dazu und schon sind ein paar Stunden vergangen.

Noch ein letzte Blick auf Miami bevor das Flugzeug seine Flughöhe erreicht hat.

Flug Miami Wien Austrian

Am Flughafen in Miami wurden wir mit einem wunderschönen Sonnenuntergang verwöhnt.

Ein modernes Touchscreen Display für die Sitzbedienung.

Austrian Business Class

Alles in allem kann man dieses Flugerlebnis mit 5 * bewerten.

Wir waren über Weihnachten unterwegs und hatten daher volle 2 Wochen für die Florida Rundreise Zei. Wenn man für den Urlaub allerdings nur eine Woche  hat, ist ein Direktflug besonders wichtig. Deswegen haben wir jetzt für den Herbst einen Direktflug auf die Seychellen mit Austrian gebucht. Auf diese Woche auf den Paradiesinseln freue ich mich jetzt schon.

Wie war denn deine Erfahrung mit Austrian Airlines?