Die slowenische Riviera ist zwar nur 46 km lang, hat aber mehrere sehr nette Orte wie Piran, Portoroz, Koper und Isola zu bieten.

Koper

Auf unserer Reise haben wir als erstes Koper besucht und waren wirklich verzaubert. Eine Stadt mit so viel Geschichte, mit schönem Hafen und einem quirligen Flohmarkt am Samstag.

Ich persönlich bin ein Fan von Flohmärkten und kaufe dort gerne Mitbringsel ein. Die sind oft viel origineller als die typische Touristen-Souvenirs. Ich liebe auch die Flohmärkte in Wien und besuche sie regelmäßig. Ich habe mittlerweile Flohmärkte in Barcelona, Paris, Vilnius und Nizza besucht. Somit hatte ich mit dem Flohmarkt in Koper viel Freude.

Danach hatten wir einen Spaziergang durch die Altstadt mit Besichtigung einer alten Apotheke und dem Praetorian Palace.

Koper_Praetorian_Palace

Koper_Slowenien_Apotheke

Koper_Flohmarkt_Samstag

Olivenöl

Auf dem Weg dorthin haben wir denn Olivenöl Bauern Vanja Dujc besucht und seine köstliche Öle verkostet. Seine Olivenöl Heine befindet sich ganz in der Nähe der Küste, wo es viel Sonne gibt und immer ein leichter Wind weht. Das ist das Lieblingsklima von Olivenbäumen. Der Weg bis zum erfolgreichen Olivenöl Bauer war lange und teilweise tragisch. Nach der Aufnahme eines Kredits hat er 5 Jahre lang auf seine erste Ernte hin gearbeitet. Durch ein Unwetter wurde diese Ernte dann komplett vernichtet. Als er kurz vor dem Abgrund stand und sogar mit Selbstmord Gedanken gespielt hat, hat ihm ein weiser Freund geraten, noch ein Kredit aufzunehmen und ein zweites Mal durchzustarten. Und wenn das nicht aufgeht, könne er sich in 5 Jahren immer noch umbringen. 5 Jahre später war nicht nur die Ernte sehr gut, sondern hat sich die Währung so abgewertet, dass er mit 2. Monats Umsatz den Kredit auf einmal zurückzahlen konnte. Jetzt lacht Vanja, wenn er diese Geschichte erzählt, aber es gab Zeiten wo es nicht viel zum Lachen gab. Er hat mehrere Olivenöl Sorten, unter anderem auch Olivenöl mit Zitronen und Orangen Geschmack.

Ich persönlich habe spannend gefunden, dass das Olivenöl entgegen der gängiger Meinung sehr gut hitzebeständig ist. Was nicht hitzebeständig ist, dass sind die Zusatzstoffe bzw. die Aromastoffe. Billige Industrieöle verwenden in der Regel künstliche Aromastoffe. Vanjas’ Öle hingegen sind mit natürlichen Zusätzen von Orangen und Zitronen aromatisiert. Was schon an sich eine Kunst ist. Weil man muss in der Zeit verarbeiten, wo die Oliven reif sind, aber man auch erntefrische Orangen und Zitronen bekommt. Mehrere Sorten sind auch ohne Aromastoffe, unterscheiden sich aber auch stark im Geschmack. Nach der Olivenöl Verkostung mussten natürlich mehrere Flaschen mit nach Wien.

Olivenoel_Vanja_Dujc

Vanja_Dujc_Olivenoel_Slowenien

Piran

Kann in einem 15 minutigen Spaziergang von Portoroz aus erreicht werden. Der Ort ist einfach zauberhaft. Wir sind mehrere Stunden durch die Altstadt spazieren gegangen und haben jede Ecke bewundert und fotografiert.

Tipp: zum Sonnenuntergang in einem den unzähligen Restaurants auf der Promenade hinsetzen und den Abend mit einem Glas Wein und leckerer Fischspeisen genießen.

In Piran gibt es einige Hotels, aber die Auswahl in Portoroz ist größer. Wenn jemand seinen Badeurlaub mit Heilbädern verbinden will, dann sucht er sich am besten eines der 6 Lifeclass Hotels um die Therme Slovenija in Portoroz aus.

Piran_Altstadt_Spaziergang

Portoroz

Eine kleine moderne Stadt in der Nähe von Piran mit vielen Lokalen und Hotels. Wir haben im Lifeclass Hotel Portoroz übernachtet, dass erst vor kurzem nach einer umfangreichen Renovierung aufgemacht hat. Die Zimmer sind luxuriös und bieten teilweise 180° Panoramafenster mit Blick auf den Jachthafen von Portoroz und eine eigene Sauna im Badezimmer. Das besondere an den Lifeclass Hotels ist, dass die um die Therme Slovenija mit dem Heilwasser gebaut sind. Drei beeindruckende Zentren in 2 Richtungen stehen den Gästen zur Verfügung:

  • Thalasso Zentrum, dass sich auf die Behandlungen mit Salz Einsatz spezialisiert hat
  • Thai Zentrum, wunderschön und authentisch eingerichtet.
  • Shiva Zentrum, wo die Behandlungsräume mit indischen Möbeln eingerichtet sind. Die ayurvedischen Behandlungen sind preislich auf österreichischem Niveau, aber absolute Top Qualität. Es gibt sogar eine ayurvedische Sitzsauna, die ich in Europa zum erstmalig gesehen habe. Bekanntlich ist die Sauna für den Körper sehr gut, aber der Kopf sollte möglichst kühl bleiben. Die Inder haben das gelöst, indem sie eine Art Kasten entwickelten, wo man drinnen sauniert, aber der Kopf draußen bleibt. Die Behandlungen werden auch von einem ayurvedischen Therapeuten Team durchgeführt.

Ayurvedische_Behandlungen_Portoroz

Shakti_Ayurveda_Portoroz

Unsere Slowenienreise ging weiter zum berühmten Bled See gegangen und später zum Nord-Osten Sloweniens in die Morawske Toplice um die slowenische Thermen zu erleben.