Jetzt, wo bei uns noch ungemütlich ist, wünschen sich viele, noch einmal Urlaub in der Wärme zu machen und ein wenig Sonne zu tanken. So ist es nicht verwunderlich, dass sich die Mittelmeerinsel Zypern  besonders im Herbst als Reisziel großer Beliebtheit erfreut, dort herrschen nämlich noch immer Temperaturen bis 27 Grad und auch die Badesaison ist noch nicht beendet.

Nach einer Flugzeit von gerade einmal drei Stunden entkommt man noch einmal kurzzeitig dem schlechten Wetter und kann sich entspannt am Strand sonnen. Zypern hat jedoch noch viel mehr zu bieten als nur schöne Strände. Im Folgenden möchte ich Euch deshalb 10 To-Do’s und Must-Sees auf der Insel vorstellen.

Limassol

Beginnen wir mit meiner Lieblingsstadt Limassol. Die Stadt begeistert nicht nur durch ihre herrliche Küstenlandschaft und ihren Weinbau, sondern auch durch einige sehr bedeutende historische Kulturstätten.

Limassol ist die zweitgrößte Stadt der Insel, die ihren Besuchern eindrucksvoll die Geschichte Zyperns näherzubringen vermag. In der kopfsteingepflasterten Altstadt herrscht eine ganz besondere Atmosphäre, denn in den schmalen Gassen drängen sich traditionelle Handwerksbetriebe dicht an dicht, wodurch man hier zahlreiche typisch zypriotische Produkte erstehen kann.

Ein weiteres Highlight ist die schöne Strandpromenade, die direkt zum Skulpturenpark der Stadt führt. Bei einem Besuch der Großen Moschee kann man sich auch über das türkische Erbe von Limassol informieren.

Als Sehenswürdigkeit gilt auch die Burg mitten im Herzen der Altstadt, die im 16. Jahrhundert aufwändig restauriert wurde und heute ein Museum beherbergt, in dem es alte Rüstungen, Skulpturen, sowie Keramikarbeiten zu bestaunen gibt. Von der Dachterrasse aus hat man außerdem einen grandiosen Ausblick über die ganze Stadt.

In unmittelbarer Nähe der Stadt liegt außerdem auch eine der bedeutendsten archäologischen Stätten Zyperns: die Ruinen von Amathus. Ein Besuch lohnt sich für Groß und Klein.
Etwas weiter östlich gelegen befindet sich die Burg Kolossi, die ebenfalls zu einer Besichtigung einlädt.

Die antiken Stätten von Kourion

Von Limassol aus ist diese Ausgrabungsstätte sehr gut zu erreichen. Sie beherbergt unter anderem das “Haus von Eustolios”. Da die gesamte Anlage überdacht ist, lässt es sich auch zur Mittagszeit gut aushalten. Es gibt auch ein antikes Theater in dem in den Monaten von Juni bis September wieder Theateraufführungen stattfinden. Es ist ein echtes Erlebnis, bei diesem Ambiente mit einem guten Schluck Wein eine griechische Tragödie zu verfolgen!

Paphos

Neben Limassol ist Paphos das zweite touristische Zentrum an der Südwestküste Zyperns. Hier gibt es ein weiteres archäologisches Highlight zu entdecken. Bei den Ausgrabungen wurden überaus gut erhaltene Mosaikböden von vier römischen Villen aus dem 3.-5. Jahrhundert gefunden.

Auf jedem Mosaik werden Szenen aus der griechischen Mythologie dargestellt. Um die Geschichten dahinter möglichst gut zu verstehen, ist eine Führung empfehlenswert. Einen Audioguide stellt das zypriotische Fremdenverkehrsamt kostenlos auf seiner Webseite zum Download zur Verfügung.

Ein Geheimtipp ist, die Stätte erst am späten Nachmittag zu besuchen, denn dann kann man auf dem Gelände einen atemberaubenden Sonnenuntergang miterleben, wenn die Sonne langsam im Meer versinkt.

Interessant sind auch die Königsgräber von Nea Paphos aus dem 3. Jahrhundert vor Christus, die noch bis 600 Jahre später als Bestattungsort genutzt wurden. 1980 wurden sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Das wichtigste Wahrzeichen der Stadt ist jedoch das Kastell direkt am Hafen.

Die Weindörfer rund um Omodos

Im Hinterland der Insel gibt es viele idyllische Dörfer, denen man auf jeden Fall auch mal einen Besuch abstatten sollte. Oft erweckt es dort den Eindruck, die Zeit sei dort stehen geblieben.

Viel lernen kann man dort unter anderem über den Weinanbau, der auf Zypern eine lange Tradition hat. Ursrünglich gab es zwei verschiedene einheimische Traubenarten, eine davon dunkel und eine hell. Heutzutage ist die Vielfalt jedoch größer und es werden auch importierte Sorten wie Shiraz oder Chardonnay angebaut.

Sogar ein eigens dem Wein gewidmetes Museum gibt es im Dorf “Vasa” zu entdecken, in welchem man die Möglichkeit erhält, verschiedene Weine zu verkosten. Wer gerne etwas mehr vom richtigen Dorfleben mitbekommen möchte, der sollte einem “Kafenion” einen Besuch abstatten. Es handelt sich um ein einfaches Lokal, welches in jedem kleinen Ort zu finden ist und den lokalen Dreh- und Angelpunkt darstellt. Außerdem kann man hier echte zypriotische Hausmannskost probieren.

Aphrodite-Felsen

Um diesen Felsen rankt sich eine besondere Legende: Wer ihn dreimal umrundet, der wird mit ewiger Liebe belohnt werden, so heißt es. Genau an dieser Stelle soll nämlich die Liebesgöttin Aphrodite einst dem Meer entstiegen sein. Besonders in Vollmondnächten herrscht hier reges Treiben und viele junge Paare versuchen, die Legende wahr werden zu lassen.

Direkt oberhalb des Felsens befindet sich der exklusive Golfclub “Aphrodite Hills”, einer der berühmtesten Golfplätze am Mittelmeer.

Da die Legenden um Aphrodite nicht nur am Felsen gegenwärtig sind, sondern in der gesamten Region, gibt es noch einige weiteren ihr gewidmete Stätten, zum Beispiel der Aphrodite-Tempel in Kouklia oder das Aphrodite-Bad Latchi.

Byzantinische Kirchen im Troodos-Gebirge

Auch ein Abstecher ins Troodos-Gebirge ist ein Muss jeder Zypernreise. Seine höchste Erhebung ist der Olympos mit 1952 Metern Höhe. Das Gebirge ist vulkanischen Ursprungs und reichlich bewaldet.

Selbst im heißen Hochsommer herrscht hier ein Klima mit angenehmen Temperaturen, die zum Wandern einladen. Im Gebirge liegen auch viele Dörfer, die oftmals sogenannte Scheunendachkirchen oder Klöster beherbergen.

Während der Lusignan-Herrschaft zogen sich orthodoxe Zyprer, Geistliche und Handwerker ins Troodos-Gebirge zurück und errichteten Kirchen und Kapellen. Zehn davon gehören zum Unesco- Welterbe, weshalb Zypern nicht zu Unrecht als „Insel der Heiligen”gilt.

Kykkos-Kloster

Das Kloster Kykkos ist das am reichsten ausgestattetste Kloster im Troodos-Gebirge. Es liegt in 1140 Metern Höhe und ist über eine kurvenreiche Straße erreichbar. Die heutige Anlage stammt aus dem 19. und 20. Jahrhundert, da sie im Laufe der Geschichte mehrmals zerstört und wieder aufgebaut wurde.

Wichtigstes Element des Klosters ist die Marienikone. Wer das Kloster besichtigen möchte, muss auf jeden Fall auf angemessene Kleidung achten!

Tauchen & Windsurfen

Wassersportfans kommen in auf Zypern voll auf ihre Kosten. Es gibt grandiose Tauchreviere, in denen man die facettenreiche Unterwasserwelt vor der Küste bewundern kann. Spannend ist es, zu einem Schiffswrack hinab zu tauchen, von denen es gleich mehrere gibt. Zu verdanken sind die Wracks alten verlassenen Häfen und fehlerhaften Navigationskünsten.

Als besonderes Highlight gilt das Wrack der Zenobia, die im Jahe 1980 vor der Ostküste der Larnaka-Bucht sank.

Kap Greco

Das Kap Greco markiert den östlichsten Punkt der EU. Die hohen, königlichen Klippen sind sehr beeindruckend, genauso wie die Sea Caves, vom Meer in Jahrhunderten in die Kliff gefräst.

Direkt hinter dem Kap schließt sich ein Naturreservat an in welchem auch ein gleinamiger Tafelberg thront, der zu einer kleinen Rundtour um ihn herum oder zur Besteigung einlädt. Die Tour ist nicht sehr anstrengend und auch mit Kindern leicht zu bewältigen.

Traumstrände auf Zypern

Zu den schönsten Stränden der Insel zählen:

– Nissi Beach
– Konnos Beach
– Fig Tree Bay
– Makronissos Beach
– Latsi Beach
– Governor’s Beach

Empfehlenswerte Adressen in Zypern:

Unterkunft Limassol:

Amathus Beach Hotel, Amathountos St, Mesa Geitonia 4005, Limassol
The Royal Apollonia Hotel, Georgiou A, Str. Potamos Germasogias 4064, Limassol

Unterkunft Paphos:

Elysium Hotel, Queen Verenikis street, 8107 Paphos

Restaurants-Tipps in Limassol:

Ousia Lounge Cafe Bar, 24 Irenes & 1-3 Jamiou Street, Palaio Kastro Square, 3042 Limassol

Lighthouse Restaurant & Bar, GEORGIOU A’ 106 – YERMASOYIA, 4048, LIMASSOL. Tel: 0035725 313808

Malindi Restaurant & Bar, 194 Amathoundos Ave., Limassol

Puesta Oyster Bar and Grill, Leoforos Amathountos 42/1, Paraliakos Pezodromos, Limassol
BlueBerry Cafe Beach Bar, Amathountos Avenue 87, Agios Tychonas, 4532 Limassol

Nachtleben in Limassol:

Guaba Beach Club, Amathountos Avenue 7, 4531 Limassol
Breeze Club, 90 Georgiou A Street, Potamos Germasogeias, 4041 Limassol
Dolce Club, 138 Amathountos Avenue, Ayios Tychonas, 3012 Limassol
La Isla Beach Bar, Amathountos 17, Limassol

Anreise: Austrian Airlines